Gigabit-Konnektivität für die Internationale Raumstation

10,000 laser links between satellites established

Berlin, 26.04.2018: Auf der heutigen Pressekonferenz haben Airbus Defence and Space, das Institut für Kommunikation und Navigation des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR-IKN) und Tesat-Spacecom ihre Zusammenarbeit mit dem Ziel bekannt gegeben, die ISS mit einem hochkapazitiven Direct-to-Earth Laserkommunikationsterminal auszustatten.

T-OSIRIS, wie das neue Terminal heißt, wurde in Kooperation zwischen DLR-IKN und dem deutschen Raumfahrtzulieferer Tesat-Spacecom entwickelt. Es ergänzt Bartolomeo, Columbus und damit die ISS mit der Fähigkeit, Daten über optische Kommunikation direkt zur Erde zu übertragen. Datenraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde und die Fähigkeit, Daten über eine Distanz von 1.500 Kilometern zu übertragen sind die Schlüsselparameter des kleinen Terminals, das auf der langjährigen Erfahrung von Tesat-Spacecom als einziges Unternehmen weltweit, das Laserkommunikationstechnologie auf einem Serienproduktionslevel anbieten kann – basiert. T-OSIRIS ist ein Nachfolgendesign der OSIRIS-Familie von DLR-IKN, das sich auf BIROS und Flying Laptop im Orbit befindet.

„Mit dieser neuen und bahnbrechenden Technologie wird die Internationale Raumstation mit einer bisher im Weltraum ungekannten Datengeschwindigkeit mit der Erde verbunden. Wo bisher nur 1 Megabit pro Sekunde möglich war, bietet T-OSIRIS der ISS nun die Möglichkeit, Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde an die Erde zu senden und eröffnet damit eine Vielzahl neuer und zukunftsweisender Anwendungsfelder“, sagt Andreas Hammer, CEO von Tesat-Spacecom.

T-OSIRIS wird über die neue externe Nutzlastplattform Bartolomeo mit der ISS verbunden, die als kommerzielle Plattform für externe Nutzlasten dienen soll und privaten und institutionellen Kunden den kostengünstigen, schnellen und zuverlässigen Zugang zur ISS ermöglicht.

 

Über Tesat-Spacecom
Bei Tesat-Spacecom in Backnang entwickeln, fertigen und vertreiben rund 1.100 Mitarbeiter Systeme und Geräte für die Telekommunikation via Satellit. Das Produktspektrum reicht dabei von kleinsten raumfahrtspezifischen Bauteilen bis hin zu Modulen, ganzen Baugruppen oder Nutzlasten. Weltweit einziger Anbieter und technologisch führend ist Tesat-Spacecom bei den optischen Terminals zur Datenübertragung via Laser (LCTs). Bis heute wurden weit über 700 Raumfahrtprojekte durchgeführt.

Mediakontakt
Nina Backes
Communications, Exhibitions & Fairs
+49 (0) 7191 930 - 1126
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

© Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG, 2020
Contact
Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG
Gerberstr. 49
71522 Backnang
Germany