Parts Agency for ORION's European Service Module

ORION ESM © ESA

Das European Service Module (ESM) Flight Unit 1, Teil des ORION-Raumfahrzeugs, wurde erfolgreich von Deutschland in die USA verschifft und ist nun bereit für seine „Hochzeit“ mit dem NASA Crew Vehicle im Kennedy Space Center. Nicht nur für die NASA, die ESA und Airbus ist das ein großer Erfolg, sondern auch für die Tesat Parts Agency: Als Subunternehmer von Airbus leitet Tesat die Coordinated Parts Procurement (CPPA) für das ESM, das einen relevanten Teil des neuen Multipurpose Crew Vehicle (MPCV) ausmacht.

Das Servicemodul ist für den Antrieb, die Stromversorgung, Wasser, Sauerstoff und Stickstoff während der gesamten Reise (zuerst zum Mond, später zum Mars) verantwortlich, einschließlich aller lebenserhaltenden Instrumente und Module für den Besatzungsbereich von bis zu vier Astronauten.

Wir sind stolz auf unser Mandat für Beschaffungs- und zugehörige Ingenieurdienstleistungen, um die Qualität und Zuverlässigkeit aller elektrischen und elektronischen HI-REL Komponenten sicherzustellen. Selbst als preisgekrönte Agentur spüren wir jeden Tag den besonderen Spirit dieses Projekts und fühlen uns geehrt, an diesem aufregenden Projekt mitzuwirken.

Europäisches Weltraummodul 1 (Flugeinheit 1 und Flugeinheit 2

  • Mehr als 2800 Einzelposten beschafft
  • 94% on-time-delivery Quote
  • 74 DCL-Updates erfolgreich implementiert
  • Verbesserung der Durchlaufzeit um 15%, insbesondere bei kritischen Artikeln
  • > 540 konsolidierte Positionen zwischen 5 Geräten
  • 37 RVTs durchgeführt

CPPA Technical access

  • 112 PADs unterzeichneten
  • 22 erfolgreich durchgeführte RVTs
  • 300 erfolgreich durchgeführte DPAs

Neben der Komponentenbeschaffung haben wir auch andere Kernthemen unterstützt, z. B. technische Unterstützung bei der Definition der vorgesehenen Teiletypen, technische Unterstützung bei der Definition von Prüfanforderungen und das sogenannte „Obsolescence-Management“. Bei Letzterem werden entscheidende Teiletypen oder -modelle während des gesamten Produktionsprozesses gelagert, um die gesamte Fertigung nicht durch nicht mehr verfügbare Teile zu gefährden.

Weiter Informationen zur Mission finden Sie unter www.nasa.gov/exploration/systems/orion

Verladung von ORION: https://www.youtube.com/watch?v=NnhYLcO7Rs8

181217 orion parts infographic

© Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG, 2020
Contact
Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG
Gerberstr. 49
71522 Backnang
Germany