• Gigabit-Konnektivität für die Internationale Raumstation

    Berlin, 26.04.2018: Auf der heutigen Pressekonferenz haben Airbus Defence and Space, das Institut für Kommunikation und Navigation des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR-IKN) und Tesat-Spacecom ihre Zusammenarbeit mit dem Ziel bekannt...
  • ILA 2018 - Rückblick Tag 1

    Alle zwei Jahre ticken die Uhren im Raumfahtbusiness ein bisschen anders und alles schaut in Richtung Berlin zur ILA. Auch wir haben nun den ersten Tag nahezu unbeschadet überstanden. Mit Fug und Recht dürfen wir dabei sicherlich behaupte - ohne...
  • Weltweit kleinstes Laser Communication Terminal von Tesat auf Kurs - CDR für CubeL erfolgreich verlaufen

    Backnang, 12.04.2018: Tesat‘s Laser Communication Terminal für CubeSats, CubeL, ist auf Kurs nachdem das Critical Design Review (CDR) vor kurzem erfolgreich im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen durchgeführt wurde....
  • 10.000 Laserlinks zwischen Satelliten hergestellt

    Satellitenkommunikation erreicht neuen Höchststand Backnang, 11.04.2018: Tesat-Spacecom hat mittels seiner Laser Communication Terminals (LCT) 10.000 Verbindungen zwischen Satelliten hergestellt. Die Satelliten übertragen durch die LCTs von...
  • Tesat feiert 10 Jahre Laserkommunikation im All

    Backnang, 21.02.2018: Am heutigen Tag vor genau zehn Jahren, am 21. Februar 2008, hat eine Regierungskooperation zwischen den USA und Deutschland zur Errichtung eines Laserlinks zwischen zwei Satelliten im Low Earth Orbit (LEO) Weltraumgeschichte...
  • Evolutionsschritt: Das LCT135 lernt dazu

    Das LCT135 ist mit seiner nur 135 mm schmalen Apertur das kleinste Terminal in der geostationären Umlaufbahn und innerhalb des Europäischen Datenrelaissystems „SpaceDataHighway“ die treibende Kraft. Im Rahmen des ESA ScyLight-Programms hat...
  • Live: Launch von SES-14 und Al Yah 3

    Morgen, am 25. Januar, um 23:20 Uhr MEZ (Livestream startet um 22:05) startet eine Ariane 5 ECA in Richtung eines geostationären Transferorbit. Mit anbei: die beiden Satelliten SES-14 und Al Yah 3. Unabhängig davon, dass ein Raketenstart per se...
  • Live: Launch von Sentinel-5P

    Heute um 11:27 Uhr MEZ startet der europäische Sentinel-5P Satellit des Copernicus-Programms mit einer Rockot vom Plesetsk Cosmodrome in Russland. Neben der großartigen Tatsache, dass dieser Launch einer der wenigen ist, die tagsüber stattfinden...
  • Tesat-Spacecom und BridgeSat verkünden Partnerschaft

    Vollständig optische Kommunikationslösungen für kommerziellen Satellitenmarkt in Planung PI1284 – Backnang, Deutschland, und Boston, Massachusetts, USA –Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG (Tesat) und BridgeSat, Inc. (BridgeSat), verkündeten heute...
  • Tesat-Spacecom: Mit einem End-to-End Prozess gegen gefälschte Bauteile

    Das Thema rund um gefälschte Halbleiter und anderer hochtechnologischer Bauteile hat in der heutigen Zeit und den aktuellen technischen Entwicklungen an Brisanz zugenommen. Erst letzte Woche berichtete Spiegel Online ( Zoll beschlagnahmt mehr als...

15 Jahre Tesat

Seit nun mehr fünfzehn Jahren steht Tesat-Spacecom aus Backnang für Qualität und Innovation in Sachen Raumfahrtequipment. Fünfzehn Jahre voll spannender Entwicklungen, Innovationen, großer Meilensteine und der ein oder anderen großen und kleinen Revolution im All. Mit Stolz kann man nun auf das zurückblicken, was geschaffen wurde, und mit Stolz kann man in die Zukunft schauen, auf das was alles noch auf uns zukommen wird. Mit dem Selbstbewusstsein aus über 700 realisierten Raumfahrtprojekten und über 250 Millionen In-Orbit-Stunden erwarten wir diese Zukunft mit Spannung wie auch enthusiastischer Neugier.

Lassen wir die letzten eineinhalb Jahrzehnte einmal Revue passieren: 2006 lieferten wir die HP Verstärker Subsysteme für den ersten Bundeswehrsatelliten, 2007 schickten wir an Bord des NFIRE unser erstes Laser Communication Terminal (LCT) ins All und stellten 2008 den weltweit ersten Inter-Satellite-Link mit dem TerraSAR-X her. 2013 „bemannten“ wir den Alphasat mit unserer revolutionären Lasertechnologie und stellten 2014 die erste Satellitenverbindung zwischen einem GEO- und einem LEO-Satelliten her – über eine Distanz von atemberaubenden 40.000 Kilometern! Die Krönung dieser Ära stellte der letztjährige Start of Service des SpaceDataHighway / EDRS (European Data Relay Satellite System) dar, bei welchem nicht nur die LCTs für dessen Satelliten aus Backnang kommen, sondern im Falle von EDRS-A und EDRS-C sogar die komplette Nutzlast inklusive Hybrid Relay Payloads. Diese weltweit einzigartige Technologie ermöglicht erst die Kombination von Laser- und Hochfrequenz-Funksignalen.

Von all diesen Meilensteinen abgesehen sind Teile, Komponenten, Module und Systeme aus Backnang schon ganz schön weit gereist. Sei es im Rahmen der OSIRIS REx-Mission in Richtung Bennu (einem erdnahen Asteroiden), mit Juno auf dem Weg zum Jupiter oder mit Philae und ExoMars zum roten Nachbarplaneten. Selbst die Internationale Raumstation (ISS) kam schon in den Genuss schwäbischer Hochpräzision, welche – innerhalb der Automated Transport Vehicles (ATV) verbaut – für lebensnotwendigen Nachschub sorgten. Zwar weniger weit entfernt und dennoch wegweisend ist Tesat obendrein bei der Anwendung additiver Fertigungstechniken für die Herstellung von Mikrowellenkomponenten (3D Druck-Verfahren).

Das Schöne an der Summe aller Dinge ist jedoch, dass Sie uns schon seit sehr langer Zeit kennen, ohne das möglicherweise zu wissen. Aktivieren Sie am Smartphone ihr GPS-Signal, schalten Sie Zuhause gemütlich auf dem Sofa von einem Fernsehsender zum nächsten oder informieren Sie sich über das Wetter an Ihrem Urlaubsort können Sie sicher sein, dass irgendwo ein Teil von Tesat-Spacecom gerade genau das für Sie tut, was es tun soll.

Am Ende dieser ungalanten Selbstbeweihräucherung bleibt nur zu sagen, dass wir uns auf die nächsten fünfzehn Jahre voller neuer Herausforderungen und Chancen, Entwicklungen und Innovationen freuen – und wir sind uns sicher, die werden kommen.